LAUDATIO


LAUDATIO – Long-term Access and Usage of Deeply Annotated Information

LAUDATIO-Repository: http://www.laudatio-repository.org/repository/

Für die Forschung innerhalb der historischen Linguistik entwickeln wir eine Infrastruktur unter Ein­be­ziehung eines Repositories, die Forschern den Zugang und die Nutzung von historischen Korpora ermöglicht. Die Forschungsdaten in Form des digitalisierten Primärtextes und der Annotationen sind die wichtigste Grundlage für die historische Linguistik. Ihre Bereitstellung, die Gewährleistung der Nutzbarkeit sowie die persistente Speicherung sind zentrale Anforderungen an die LAUDATIO-Infrastruktur.

Die Nutzung der Daten wird über das mächtige Online-Suchtool ANNIS realisiert. Die Infrastruktur muss mit den fachspezifischen Anforderungen von historischen oder diachronen Datenmaterial und deren linguistischer Aufbereitung umgehen können. Dies beinhaltet meist tief annotierte, komplex strukturierte und umfangreich dokumentierte Korpora und somit auch ein vielschichtiges Metadatenframework. Darüber hinaus sollen die Daten über eine API für beliebige Anwendungen zur Verfügung gestellt werden.

LAUDATIO ist offen für historische Korpora jeglicher Herkunft und stellt eine langfristig verfügbare und stabile Datenquelle für Primärdaten sowie Arbeitsinstrument für die gesamte Fachgemeinschaft der historischen Linguistik in Deutschland und international dar.

Kooperation

Prof. Dr. Anke Lüdeling

Korpuslinguistik und Morphologie, Institut für deutsche Sprache und Linguistik Humboldt-Universität zu Berlin

Malte Dreyer

Computer- und Medienservice,  Humboldt-Universität zu Berlin

Laurent Romary, PhD Habil.

Directeur de Recherche, Institut für deutsche Sprache und Linguistik, Humboldt-Universität zu Berlin und INRIA, France

Gefördert durch

17.03.2012 | Erstellt von: |

  • Sprache